Freies Geld

Bitcoin, Wert, Freiheit

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Was ist Bitcoin?
Bitcoin ist eine dezentralisierte digitale Währung, die mittels eines Peer-to-Peer-Netzwerkes und starker Verschlüsselungstechnologie über das Internet arbeitet.

Was sind die Vorteile von Bitcoin?
  • völlig dezentral: keine zentralisierte Ausgabestellen oder Kontrolleinrichtungen
  • so einfach wie Email
  • kostenlose Transaktionen
  • sehr schnelle Reaktionszeit, Transaktionen kommen in Sekunden an; Verifikationen von anderen Knoten meist innerhalb von Minuten
  • sehr sicher
  • ähnliche Eigenschaften wie Bargeld
  • modelliert nach den Eigenschaften von Echtem Geld und Edelmetallen
Wo kommt Bitcoin her?
Bitcoin ist eine Erfindung des Japaners Satoshi Nakamoto. Das Netzwerk mit der ersten voll funktionsfähigen Software wurde 2009 gestartet. Das Konzept von Krypto-Währungen geht zurück auf Wei Dai, der dieses schon 1998 einer Internetgemeinschaft vorstellte. Bitcoin ist eine quelloffene Software, die von einer weltweiten Gemeinschaft entwickelt wird. (-> Sourceforge, Heimat des Software-Projekts)

Ist Bitcoin legal?
Ja, Tauschgeschäfte und Geschäfte in Fremdwährungen sind in Deutschland legal. Dazu müssen die Geschäfte in Euro umgerechnet und natürlich steuerlich ausgewiesen werden.

Wer erzeugt Bitcoins?
Alle laufenden Knoten (Programme), die diese Option aktiviert haben. Jeder kann also Bitcoins erzeugen. Zum Erzeugen von Münzen muß eine rechenintensive Aufgabe gelöst werden, der Prozessor läuft dann auf 100%. Der Rechner, der im ganzen Netzwerk die Aufgabe zuerst löst, verdient eine Belohnung und darf Bitcoins erzeugen. Derzeit sind das 50 BTC, später werden es automatisch immer weniger.

Wer kontrolliert die umlaufende Zahl von Bitcoins?
Alle Teilnehmer im Peer-to-Peer-Netzwerk. Es kann niemand betrügen. Nach der Phase der Bitcoin-Erzeugung, wird es für alle Zeiten bei der maximalen Anzahl von 21 Mio. Bitcoin bleiben.

Wie werden Bitcoins vernichtet?
Es gibt keinen Mechanismus im System. Bitcoins können verloren gehen, wenn Benutzer ihre wallet-Datei (die Brieftasche) verlieren oder zerstören. Die darin gespeicherten privaten Schlüssel und eingezahlten Bitcoins sind dann verloren.

Wie ist der Gegenwert von Bitcoins?
Das entscheidet der Markt. Momentan liegt die Wechselrate bei etwa 0,30 US$, Tendenz steigend. Kurzzeitig lag der Preis einmal bei 0,50 US$ für 1 Bitcoin. Am besten läßt sich das mit den Charts von Mt. Gox abschätzen.

Wie komme ich an Bitcoins?
Auf einem Markt gegen Euro oder Dollar tauschen oder viel besser: Waren und Dienstleistungen gegen Bitcoin anbieten. Bitcoin als Möglichkeit zum Spenden auf der eigenen Internetseite anbieten (und natürlich wertvolle Inhalte).

Ist Bitcoin sicher?
Ja, äußerst sicher. Rein technisch gesehen ist es sogar sicherer als Ihr Online-Banking. SSL verwendet 128 Bit-starke Verschüsselung, während Bitcoin Schlüssel mit einem Äquivalten von 1024 Bit zum Signieren verwendet, zusätzlich zu einer fortlaufenden, verteilten Signierungskette, bei der etwa alle 10 Minuten ein weiter Eintrag (Zeitstempel) erzeugt wird.
Sicherheit wird mittels digitaler Signaturen erreicht, ansonsten läuft jeglicher Datenverkehr unverschlüsselt.

Ist Bitcoin anonym?
Ja. Zahlungen werden zwischen 34stelligen, anonymen Bitcoin-Adressen ausgetauscht. Jeder Teilnehmer kann beliebig viele solcher Adressen erzeugen. Für jede abgehende Zahlung wird automatisch eine neue Adresse verwendet. Bitcoin ist so anonym wie Bargeld. Sie können allerdings auch anderen mehr Informationen über Ihre Transaktionen einsehen lassen, indem sie mehreren Zahlungssendern die gleiche Adresse zur Verfügung stellen (z.B. öffentliche Bekanntmachung für Spenden). Aktivitäten zu bestimmten Adressen können u.a. auf Blockexplorer.com eingesehen werden.

Ihre Frage war nicht dabei?
Lassen Sie es mich wissen.

Advertisements

5 Antworten zu “FAQ

  1. Dominik 01/06/2011 um 20:40

    Was sind Blöcke, die in der Software angezeigt werden?
    Was sind Verbindungen, die in der Software angezeigt werden?

  2. Dominik 01/06/2011 um 20:42

    Wie kann man seine Wallet Datei transportieren?
    Was wird passieren, wenn irgendwann mal die 21 Millionen Bitcoins erreicht wurden und zu viele Leute Ihre Bitcoins „verlieren“ – gibt es hier einen Algorithmus, um sicherzustellen, dass diese Bitcoins wieder auf den Markt kommen?

    • Jan 02/06/2011 um 12:03

      Ein solcher Mechanismus wäre eine große Sicherheitslücke, da ja jemand auch nur einen Jahr seinen PC ausschalten könnte und somit niemand mehr von der Existenz der Wallet Datei weiß.
      Ein Verlust der Wallet Datei treibt also nur die Deflation der Währung voran.

      • Franz 01/08/2011 um 17:33

        Ich denke das Dominik meint, wenn die Bitcoins verloren gehen, indem man diese zu klein spaltet, nicht, wenn diese zulange nicht benuzt werden.

      • dereuromark 02/08/2011 um 01:38

        genau genommen heißt das auf deutsch nur, dass durch den verlust das geld der anderen bitcoin-besitzer mehr wert wird.
        es gab sogar mal ein paar schräge vögel die meinten, durch das gezielte errechnen/minen und anschließende vernichten der coins würde man bitcoin als ganzes schaden zufügen und haben das angeblich auch massivst gemacht.
        tja, da haben sich alle anderen dann nur ins fäustchen gelacht^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: